Bergrestaurant FRÖÖD

on

Wo bitteschön sind die Berge?

Im November und Dezember ist es am Bodensee oft so neblig, dass ich gerne ins nahegelegene Brandner Tal fahre, um Sonne zu tanken und Berge zu gucken.

Ich bin früh morgens in Überlingen im dicksten Nebel losgefahren und nach gut 1,5 h komme ich in Brand an. Wenn es schnell gehen soll mit der Sonne, könnte ich die Bergbahn nehmen und wäre in ein paar Minuten an meinem heutigen Ziel, dem Burtschasattel, auf 1680m im Bergrestaurant Frööd. Doch die Luft ist so klar und frisch, dass ich in gut 2 h den Berg hinaufkraxele. Der Ausblick ist wunderbar und nach einer kurzen Zeit scheint mir die Sonne ins Gesicht, so sehr, dass ich mitten im Dezember im T-Shirt weiterwandern kann.

bodenseeliebe-frood2bodenseeliebe-frood-10bodenseeliebe-frood-12

Auf dem Burtschasattel auf 1680 m im Frööd

Um die Mittagszeit komme ich oben an und staune, wie modern so ein Bergrestaurant sein kann. Auch die Speisekarte beinhaltet althergebrachte Gerichte, die aber jung und innovativ zubereitet werden. So gibt es zB  Hirschburger, Kartoffel-Kürbis-Strudel und viel Vegetarisches, immer frisch zubereitet und wenn möglich, aus heimischer Region.

bodenseeliebe-frood-3bodenseeliebe-frood-4

Meine Begleitung wählt den Hirsch- und den Frööd Burger, ich schlage beim Kaiserschmarrn zu. Alle Gerichte sind geschmackvoll angerichtet, sehr reichhaltig und lecker. Beim Kaiserschmarrn schmeckt man jedes einzelne Ei heraus, und davon wurde eine Menge verbacken, der Zwetschgenröster als Beilage ist nicht zu süss und die Nachspeise kommt modern auf einem langen eckigen Teller daher. Die beiden Burger sind sensationell saftig, das Brötchen des Frööd Burgers ist außen knusprig und innen fluffig und alle Zutaten sind knackig frisch. Der Hirsch Burger ist ganz besonders, mit frischem Brot, super gewürzt und mit Preiselbeeren und Pommes als Beilage.

Die Preise sind etwas teurer als im Tal, aber man muss sich bewusst sein, dass jede Zutat hier hoch gebracht werden muss und kein Großmarkt um die Ecke liegt.

Liegestühle für die Sonnenhungrigen

Nach dem Essen bringt mir die Bedienung  noch einen Liegestuhl für die Sonnenterasse , damit ich die Sonne in vollen Zügen genießen kann.

bodenseeliebe-frood-liegestuhle

Anschließend gibt es drinnen beim Kamin noch einen leckeren Cappuccino, bevor ich die 8 km den Berg hinunter in Angriff nehme.

Im Winter gibt es verschiedene Events im Frööd, besonders gut gefällt mir die Idee mit dem Bergfrühstück. An 2 Terminen gibt es alles, was das Herz begehrt von 9.00 – 10.30 h für jeweils 19 € pro Erwachsenen. Eine tolle Idee, falls das Wetter am See mal wieder schlecht ist – aber nicht nur dann! Es ist so gemütlich und geschmackvoll dekoriert, dass es wahrscheinlich vielen Skifahrern schwerfällt, nach einem Mittagessen sich wieder auf die Bretter zu schwingen.

bodenseeliebe-frood-14bodenseeliebe-frood-16bodenseeliebe-17-froodbodenseeliebe-frood-19bodenseeliebe-frood-18bodenseeliebe-frood-20

Kontakt:
Restaurant Frööd
Burtschasattel
A – 6707 Bürserberg
T +43 664 88907626
info@frööd.at

Kennt Ihr auch so schöne Berghütten? Ich freue mich auf Eure Kommentare!

 

4 Kommentare auch kommentieren

  1. Andrea sagt:

    Herzliche Grüße vom Berg! Wir freuen uns sehr über den fröödigen Blog-Beitrag. Bis bald im Brandnertal – Euer Frööd-Team!

    1. Grüße vom nebligen Bodensee zurück! Bis bald zum Skifahren!

  2. Ein Bergrestaurant mit einer grossen vegetarischen Auswahl, das merke ich mir! Oft kommen in Gipfelhöhen Vegetarier leider zu kurz, aber hier scheint es ganz nett zu sein, das Restaurant könnte mir sehr gut gefallen 🙂 merke ich mir für einen Aufenthalt in der Gegend!

    1. Ja, Iterna Magica, ich selber esse auch kein Fleisch und habe oft Probleme, außer Kaiserschmarrn etwas auf den Hütten zu finden. Hier aber gibt’s eine prima Auswahl und vor allen Dingen: Es schmeckt!
      Liebe Grüße Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.